Schulprofil

Unserem Arbeiten und Leben an der Luitpoldschule liegt ein bestimmtes Selbstverständnis zu Grunde, welches an dieser Stelle stichwortartig skizziert werden soll:

  •  Fördernd & fordernd
    – Offene und kompetenzorientierte Arbeitspläne / differenziertes Lernen
    – Rhythmisierter Vormittag (offenere Phase, gemeinsame Phase, Schlussphase)
    – Individuelles Lernen
    – Leseförderung (z.B. Antolin, BiSS, Lesezeiten, Bücherkisten etc.)
  • Teamorientiert & unterstützend
    – Verschiedene Helfersysteme (innerhalb einer Klasse und klassenübergreifend)
    – Klassenübergreifende Werkstätten
    – Jahrgangsübergreifende Atelierarbeit (zwei Stunden pro Woche für Stufe 3/4)
  • Selbstbewusst & selbstverantwortlich
    – Offeneres Arbeiten mit Wochen- und Tagesplänen
    – Selbstgesteuertes Lernen (z.B. Atelierarbeit in Stufe 3/4, Werkstattarbeit in Stufe 1/2)
    – Selbstreflexion des Gelernten (Lerntagebuch)
    Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche (SEL) zu jedem Halbjahr
  • Offen & vernetzt
    – PES-Schule (Projekt erweiterte Selbstständigkeit)
    – Teilnahme an BiSS (Bildung durch Sprache und Schrift)
    – Kooperation mit Kindergärten und weiterführenden Schulen
    – Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen (Beratungsstätten, Kinder- und Jugendhilfe, Förderschulen, etc.)
    – Mithilfe von Eltern
    – Feste und Feiern
    – Offener Anfang