Termine

Nov 18, 2021

Vorlesetag

Nov 25, 2021

Fototermin 2b, 2c und 3. Klassen

Nov 24, 2021

Fototermin 1c, 2a und 4. Klassen

Weil Lernen

Spaß macht!

Betreuende Grundschule

Die Betreuung findet von Montag bis Freitag vor dem Unterricht zwischen 7.00 Uhr und 8.00 Uhr sowie nach dem Unterricht zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr, bzw. 16.00 Uhr in den Räumen 106, 107, 108 und 109 statt. Im Saal 207 werden die Hausaufgaben betreut. Bei schönem Wetter wird außerdem der Schulhof genutzt.

Die monatlichen Kosten für die Betreuung betragen bei einer Anmeldung bis 14.00 Uhr 30,- €. Wenn Sie Ihr Kind bis 16.00 Uhr anmelden, belaufen sich die Kosten auf 60,- € im Monat.
 
Die Anmeldung zur Betreuung gilt nur für ein Schuljahr und muss bei Bedarf jährlich erneuert werden. Die Anmeldung ist nur  „online“ möglich. Das Onlineformular hierzu sowie detaillierte Informationen stehen Ihnen auf der Homepage der Stadt Ludwigshafen unter www.ludwigshafen.de zur Verfügung. Die Anmeldung für die Betreuung für das Schuljahr 2021 /22  ist ab dem 01.01.2021 möglich.

Wenn Ihr Kind nicht die Betreuung besuchen kann, muss es auch hier abgemeldet werden. Telefonisch erreichen Sie die Betreuung zu den angegebenen Zeiten unter der Nummer 0621 / 504 4229 39. Benutzen Sie die Nummer bitte nur für Absagen, bzw. in dringenden Fällen.

Täglich wird ein Mittagessen der Firma Herweck angeboten.

Die Kinder können alle Angebote der Betreuung nutzen. In den Räumen haben sie verschiedene Möglichkeiten zum Spielen, Lesen, Musik- oder Geschichtenhören und Bauen. Zusätzlich wird von den Betreuerinnen jahreszeitlich wechselndes Basteln angeboten. Fast täglich werden auch Hof und Spielplatz genutzt, wo die Kinder rennen und toben können.

Im Raum 107 haben wir für die Kinder einen Ruheraum eingerichtet. Hier gilt ein besonderes Konzept.

Coronabedingt sind momentan auch die Kinder in der Betreuenden Grundschule nach Klassenstufen in Gruppen eingeteilt. Aus diesem Grund können momentan unsere Angebote im Ruheraum nicht stattfinden.

 

Die Kinder haben weiterhin die Möglichkeit, unter Aufsicht ihre Hausaufgaben zu erledigen. Allerdings kann die Betreuung nicht als günstige Nachhilfe missverstanden werden.

 

Stand 09/2020

WENIGER

MEHR

Atelierarbeit

An jeweils zwei Wochentagen in der 5. Unterrichtsstunde (12.10 Uhr bis 13.00 Uhr) treffen sich die Kinder der 3. und 4. Klassenstufe in 9 „Ateliers“, in denen jeweils zu einem bestimmten Thema gearbeitet wird.

Das Angebot im Schuljahr 2021/22 umfasst folgende Themen:

Ball & Co

Freunde auf 4 Pfoten

Kunst- & Handwerk

Schulgarten

Bücher / Kreatives Schreiben

Faden & Co

I-Pad und PC

Yoga

Englisch

Die Stundenanteile der Fächer Deutsch/Sachunterricht, Kunst und Sport am sonstigen Unterricht werden jeweils leicht gekürzt, da Teile des jew. Lehrplans ja nun in den Ateliers umgesetzt werden.

3-mal jährlich wechseln die Kinder das besuchte Atelier.

Die Vorteile dieser Konzeption sehen wir

  • in der Arbeit mit altersübergreifenden Gruppen (Stichwort „Kinder lernen von Kindern“)

  • in einer Förderung des sozialen Lernens (Stichwort „Rücksichtnahme“)

  • im Zuwachs an Eigenverantwortung und Methodenkompetenz (Stichwort „selbstständiges Arbeiten“)

  • in einer Stärkung der Schulgemeinschaft (Stichwort „besseres Kennenlernen“)

  • in der Produktorientierung des Arbeitens und Lernens (Stichwort „Sinn der eigenen Arbeit“)

  • in einer hohen Motivation der Kinder (Stichwort „Lernen aus Interesse“)


Am Ende eines Ateliers steht in der Regel eine Präsentation der Arbeiten, eine Selbsteinschätzung des Kindes und die Rückmeldung des Atelierleiters an das Kind. Das Kind erhält auch eine Note für das Atelier, welche in die Gesamtnote des passenden Unterrichtsfaches einfließt.

Stand 09/2021

WENIGER

MEHR

Die Ateliers

 
 

Programme

Kinder-& Klassenrat

Streitschlichter

Ich&Du&Wir

Stopp-Regel

Wer schlägt, der geht

Vorlesetag

Jedes Jahr im November möchte die Luitpoldschule mit dem Vorlesetag auf Bedeutsamkeit des Vorlesens für die Entwicklung des Kindes aufmerksam machen.

„Wird Kindern regelmäßig vorgelesen,

  • verfügen sie über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige ohne Vorleseerfahrung,

  • haben sie im Schnitt bessere Noten und

  • später auch mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten.“

Quelle: vorlesetag.de/vorlesetag/studien-zum-vorlesen

HIER finden Sie noch viele gute Tipps und Infos zum Vorlesen.

Im Schuljahr 20-21 fand unser Vorlesetag coronabedingt klassenintern und ohne Mithilfe der Eltern statt. Auch wenn wir mit dem Räuber Hotzenplotz, dem kleinen WIR und Cornelia Funkes "Hinter verzauberten Fenstern" viel Spaß am Lesetag hatten, freuen wir uns auf viele Vorlesepapas, -mamas, -omas und -opas ... im nächsten Jahr!

Eindrücke aus dem Schuljahr 20-21

Am 16. und 17.11.2020 wurden die Kinder unserer 3. Klassen zu kleinen Filmstars. Für den Dokumentarfilm "Gemeinsam statt einsam" der Regisseurin Ingrun Finke wurden Schüler und Schülerinnen zu ihren Erfahrungen in der Coronazeit interviewt und übten mit ihren Klassenlehrerinnen den cup song. Ein herzliches Dankeschön an die Lehrerinnen Frau Seburger-Latsch und Frau Krönung, an Frau Finke, an den Kameramann Maximilian und an unseren Förderverein! Wir freuen uns, dass in diesen anstrengenden Zeiten schöne und besondere Erlebnisse möglich gemacht werden und sind sehr gespannt auf das Filmergebnis. Einen kleinen Vorgeschmack können Sie sich hier ansehen!

Partner

Bildung durch Sprache und Schrift

 

„Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) ist eine gemeinsame Initiative von Bund und Ländern zu Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung in Kitas und Schulen. ZUR SEITE >>

Medienkompetenz macht Schule

 

Für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft spielen Information, Wissen und Bildung eine immer bedeutendere Rolle.

Die digitalen Medien bieten jedoch nicht nur Chancen, sondern auch Risiken. Angesichts der sich ausweitenden Nutzung der neuen Medien und des Internets gewinnen die Fragen eines effektiven Schutzes von Kindern und Heranwachsenden zunehmend an Bedeutung. ZUR SEITE >>

Europäisches Schulprogramm

 

Das Programm beinhaltet die Verteilung von frischem Obst, Gemüse
und ungesüßter Milch an Kinder in Kindertageseinrichtungen sowie
Schulen des Landes in Kombination mit der Durchführung von Ernährungsbildungsmaßnahmen. ZUR SEITE >>